Berufspraktikum

 

Im Rahmen des Studiums am Geographischen Institut ist ein Berufspraktikum zu absolvieren. Das Praktikum soll den Studierenden Einblicke in potentielle Aufgaben und Berufsfelder für Geographengeben und sollte vorzugsweise in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden.

Das Berufspraktikum ist Voraussetzung für die Anmeldung der Bachelor- bzw. Masterarbeit.

Die Suche und Auswahl einer geeigneten Praktikumsstelle erfolgt selbstständig durch die Studierenden. Vor Antritt der Stelle ist eine Genehmigung durch eine Professorin bzw. Professors des Geographischen Institutes einzuholen. Hierbei wird überprüft, ob sich die Stelle als Berufspraktikum im Rahmen des Geographiestudiums eignet. Zum Termin bringen Sie bitte den „Laufzettel" mit, den Sie unter Downloads herunter laden können.

Die aktuellen Richtlinien für das Berufspraktikum können Sie Ihrer Prüfungsordnung entnehmen.

Zeitpunkt

Das Praktikum sollte im Bachelor vorzugsweise nach dem 2. Studienjahr beziehungsweise nach dem 1. Studienjahr abgeleistet werden. Nach dem 1. Studienjahr bestehen schon erste Einblicke in das Fach Geographie, gleichzeitig ist noch die Möglichkeit gegeben, das Studium an die Erfordernisse des Arbeitsmarktes anzupassen. Nach dem 2. Studienjahr sind die besten Synergien mit der Themenfindung für die Bachelorarbeit gegeben, wobei bei der Planung darauf zu achten ist, dass unmittelbar nach dem 4. Semester, August und September, in der Regel das Regionalpraktikum ansteht.

Im Master sieht es ähnlich aus: Hier kann das Praktikum weitgehend frei in den persönlichen Studienverlauf integriert werden, sollte jedoch nicht zu früh und nicht zu spät gemacht werden.

Dauer

Die in den Prüfungsordnungen genannte Dauer des Berufspraktikums ist als Mindestdauer zu verstehen, die zur Anerkennung des Pflichtpraktikumserforderlich ist. Im Bachelor sind es mindestens 6 Wochen, in den Masterstudiengängen mindestens 8.

Die Dozentinnen und Dozenten des Geographischen Institutes empfehlen eine längere Dauer, um einen vertieften Einblick in die Aufgabenfelder von Geographinnen bzw. Geographen zu erhalten. Leider können vom Institut aus rechtlichen Gründen keine Bescheinigungen ausgestellt werden, die einen längeren Zeitraum als den in den Prüfungsordnungen genannten als Pflichtpraktikum enthalten.


Mit einem über die Mindestdauer hinausgehenden Praktikum zusammenhängende Fragen einer möglichen Beurlaubung klären Sie am besten direkt mit dem Studierendensekretariat. Fragen zur Sozialversicherung et cetera mit dem Praktikumsgeber beziehungsweise dem zuständigen Sozialversicherungsträger. Wichtige Infos zum Mindestlohn enthält diese Website des BMAS .